Kategorien
Flensburch

Da ist sie hin und mit ihr ging so einiges

Ich habe sie geliebt.
Ich habe sie gepflegt.
Ich habe sie gut behandelt.
Gestreichelt habe ich sie auch.
Ihr Aussehen war mir egal.
Es ging mir immer nur um die inneren Werte.
Und nun hat sie mich verlassen.
Und mit ihr ist so einiges gegangen.

Und bevor jetzt ich diesen Stuss hier weiterbetreibe, sage ich mal, das es sich hier um meine externe Festplatte handelt. Auf der meine ganzen alten Fotos waren. Und mein letztes Backup liegt lange zurück. Und das muss auch erstmal gefunden werden. Nun gut, die meisten Bilder habe ich noch auf Dia, aber das bedeutet auch, wenn ich sie nicht finde, muss ich mich noch mal ransetzen und die Dinger einscannen. Da kommt Freude auf. Meine alten Arbeitsdateien sind auf jeden Fall weg. Und das ist ein bißchen Scheisse. Obwohl mir gesagt wurde, wenn ich 3000 – 4000 Euro über hätte, könnte man die Daten sichern.
Vielleicht sollte ich dieses WE mal ein Backup von den digitalen Bildern machen.

Eine Antwort auf „Da ist sie hin und mit ihr ging so einiges“

Festplattencrashs sind ganz fiese Methoden vom Schicksal uns wochenlang das Leben zu versauen. Dieses Miststück gehört für immer in den Keller gesperrt.
Datenrettung geht allerdings auch schon ab 1000 Euro. Und bei seriösen Datenrettern bezahlt man eh erst, wenn sie noch was finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.