Kategorien
Flensburch

Medienikonen des 20. Jahrhunderts

So heißt eine Veranstaltung von Prof. Dr. Paul, der ich Montags nun regelmäßig beiwohnen werde. Dabei wurde natürlich über Bilddeutung und -aussage gesprochen und damit verbunden über die Bildunterschrift, die für einen Historiker von allerhöchster Bedeutung ist. Im Laufe des Seminars sind dann zwei Zitate gefallen:

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ (Tucholsky)

„Ein Bild sagt erst einmal überhaupt nichts.“ (Paul)

Und dem Künstler ist erst einmal egal, was unter dem Bild steht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.