Kategorien
Flensburch

Nasse Füsse

Der Wind pustete ordentlich aus Nord, Nord-Ost würde ich jetzt mal so sagen, und drückte viel Wasser in den kleinen Flensburger Hafen. Und das, was nicht mehr reinpasste, schwabbte drüber.
Am Mittwoch.
Nasse Füsse, kalte Nase.
Winterbock im Warmen.

Ole kämpft sich durch das kalte Nass. Lieblingskneipe ist Lieblingskneipe.

2 Antworten auf „Nasse Füsse“

Das Wasser stieg übrigens noch höher. So hoch, wie es seit mindestens 35 Jahren nicht gekommen ist. War also odrentlich pustig…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.