Kategorien
Allgemeines

OpArt

Nach langer Suche im Netz, die vergeblich war und ich schon dachte, es hätte die Ausstellung nie gegeben und ich hätte sie mir nur im Wahn des Sonnenstichs eingebildet, kam in Form von Schmullinski die Rettung.
Was man nicht im GoogleNetzerk findet, kann trotzdem existieren!
Hab nun den Flyer in der Hand. Arte Latinoamericano. Kubo Kutxa. Zu finden unter *.

Der Künstler heißt Horacio García Rossi.
Wenn man länger vor dem Bild steht, bekommt es ein Eigenleben und die Farben verwischen und fangen an zu schimmern. Und das nicht nur mit Sonnenstich. Ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.