Kategorien
Allgemein

Vuk

Bühnenbau. Das Catering ist immer ein kleines Highlight, auch weil für das leibliche Wohl gut gesorgt wird, aber auch weil dann der übliche kleine Kampf beginnt – und wer nicht aufpasst hat plötzlich Salz in der Cola.
Zu dem können dann auch Momente entstehen, die man nicht so leicht vergißt. Vuk (das ist sein Spitzname – er fährt unter anderem LKW) steht auf einmal vom Essen auf und setzt sich an ein Klavier, dass im Cateringraum steht (warum auch immer) und fängt an so spielen – so richtig zu spielen… Danke, Vuk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.