Kategorien
Flensburch

Warschau Update

Letzter Tag in Warschau. Kommunikationsprobleme unter Deutschen bereiten mir eigentlich amuesante Morgenstunden. Auch wenn ich der einzige war der lachen konnte. Bin heute zum dritten mal in die Altstadt getapert. Langsam nervt sie mich. Ausserdem habe ich festgestellt, dass sie in den 50er Jahren neu aufgebaut wurde. Jetzt koennte man enttaeuscht sein, aber die Sache ist die, das zur Rekonstruktion fast nur Aquarelle eines Kuenstlers dienten, macht das ganze wieder interessant. Respekt. Den Rest des Tages verbrachte ich damit alleine durch die Stadt zulaufen, sie ein wenig auf mich wirken zum lassen und Fotos zu schiessen. Aber 3 Tage lassen einen nicht mehr oder weniger sein als ein Tourist.
231 Meter ueber Warschau und eine experience of time. Dazu noch einer der schnellsten Fahrstuehle der Welt. Auf jeden Fall der schnellste mit dem ich jemals gefahren bin…
Morgen gehts mit dem Kossakenexpress nach Krakau.

Fotos folgen.

Eine Antwort auf „Warschau Update“

im kölnturm in (überraschung!) köln ist auch n seeehr schneller fahrstuhl, da fühlte ich mich spontan an diesen freizeitpart-tower erinnert, der in einer ähnlichen geschwindigkeit fährt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.